Herzlich Willkommen auf der Homepage der Fussballabteilung des KSV Reichelsheim e.V.


Leistungsvergleich U14


Am Sonntag, den 21.07.2019 findet auf der Sportanlage "An der Ruh" beim KSV Reichelsheim ein Leistungsvergleich der U14 Mannschaften statt. Die drei Vereine TSG 1899 Hoffenheim, FSV Frankfurt und das Jugendförderzentrum der TSG Wieseck zeigen an diesem Tag ihr Können. Beginn ist ab 10 Uhr. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt. Kommt vorbei und genießt attraktiven Jugendfussball.



KSV Reichelsheim ist Meister

Der KSV Reichelsheim ist Meister der Kreisliga A: In einem umkämpften Spiel gegen die SG Rothenberg setzte sich der KSV mit 5:3 durch.  „In der ersten Hälfte war das eine ganz klare Angelegenheit für uns. Osman Aktürk (2., Foulelfmeter) und Arthur Neumann Alvarez (26., 41.) sorgten schnell klare Verhältnisse“, berichtete Willi Hörr vom KSV. Noch vor der Pause nutzte Steffen Heckmann (43.) einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer. Markus Lackner (60.) traf zum 4:1, ehe Rothenberg sich aufmachte, doch noch einmal den KSV-Sieg infrage zu stellen: Zuerst brachten Steffen Heckmann (65.) und Andreas Götz (72.) für die Anschlusstreffer zum 3:4. Danach verhinderten ein Pfosten- und Lattenschuss den möglichen Gästesieg. Schließlich war es Torjäger Osman Aktürk (85.), der mit dem 5:3 den neuen Meister erlöste. Rotes Karte: Timo Bauer (88./KSV ). (Quelle: fupa.net)

 


KSV Reichelsheim – KSG Vielbrunn 6:0 (2:0).

 

„Unsere Mannschaft hat über 90 Minuten überlegen gespielt, der Gast aus Vielbrunn spielte keine einzige nennenswerte Chance heraus“, übermittelte Willi Hörr vom KSV. Zudem fand der KSV auch zur alten Treffsicherheit zurück: Osman Aktürk (16.) und Arthur Neumann Alvarez (40.) schossen einen beruhigenden 2:0-Pausenvorsprung heraus. „Wir hätten auch höher führen können, so besaß beispielsweise Markus Lackner (30.) noch eine gute Chance, als der Ball aber nur gegen den Pfosten sprang.“ In der zweiten Hälfte war der KSV noch kaltschnäuziger: Osman Aktürk (55.), Martin Schwarz (62.), Markus Lackner (65.) und Robin Dingeldein (68.) trafen gegen stetig abbauende Gäste. (Quelle: fupa.net)


KSV Reichelsheim II – ISV Kailbach 2:1 (1:1).

 

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging der KSV in der 25. Spielminute durch Tobias Schmutzler in Führung, ehe die Gäste durch Lukas Friedrich ausglichen (38.). In der zweiten Hälfte war der KSV die etwas überlegene Mannschaft und erzielte in der 68. Spielminute durch Tobias Plagge per Foulelfmeter den verdienten 2:1-Führungstreffer, der bereits die Entscheidung bedeutete.(Quelle: fupa.net)


FC Finkenbachtal – KSV Reichelsheim 1:2 (1:1)

 

Der Gast war schon in der ersten Hälfte druckvoller, suchte konsequenter den Torabschluss: Gleich dreimal trafen die Gersprenztaler das Aluminium-Gehäuse. Doch der FCF zeigte sich unbeeindruckt, ging nach 28 Minuten durch das Tor von Nico Stuber überraschend in Führung. Kurz vor der Pause gelang Timo Bauer (42.) der verdiente Ausgleich. Nach der Pause präsentierte sich Reichelsheim weiter stark im Mittelfeld, zwang den kämpferischen Gastgebern weiter sein Spiel auf. Nach 65 Minuten wurde das Anrennen der Gersprenztaler schließlich belohnt: Arthur Neumann-Alvarez besorgte das 1:2. „Der Sieg des KSV geht in Ordnung“, meinte Michael Kaufmann vom FC. (Quelle: fupa.net)


FV Mümling-Grumbach II – KSV Reichelsheim II 1:1 (0:0).

 

In der ersten Halbzeit spielte sich die Partie spielte hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der zweiten Hälfte erzielten die Gäste schließlich den 1:0-Führungstreffer durch Leon Meyer (71.), ehe der FV durch einen verwandelten Handelfmeter von Lyon Walther den Treffer Ausgleich erzielte. Die Gäste aus Reichelsheim zeigten insgesamt eine gute kämpferische Leistung. (Quelle: fupa.net)


Merck-Lilien Fußballcamp 2019



Adresse

KSV Reichelsheim e.V.

Abteilung Fussball
Sportanlage

An der Ruh 7

64385 Reichelsheim

Öffnungszeiten Vereinsheim

Mo - Fr                     17.00 – 24.00 Uhr

Sa, So & Feiertag  11.00 – 24.00 Uhr

Mi                              Ruhetag

Tel.:                           06164-4668



Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG

Sparkasse Odenwaldkreis eG

IBAN DE60 5086 3513 0001 7136 98

IBAN DE29 5085 1952 0180 0528 39

BIC GENODE51MIC

BIC HELADEF1 ERB