Herzlich Willkommen auf der Homepage der Fussballabteilung des KSV Reichelsheim e.V.


Die nächsten Partien

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

KSG Georgenhausen – KSV Reichelsheim 2:4 (1:0)

 

Das KSG-Team kam gut in die Partie und ging schon in der Startminute durch Lennart Müller in Führung. Nach dem Führungstreffer wurden die Gäste aber immer stärker und setzten die KSG mehr und mehr unter Druck. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der KSV Reichelsheim am Drücker und kam durch Martin Schwarz (48.) zum Ausgleich und Ari Ömer sogar zum Führungstreffer. Michael Alfes (57.) glich aus, doch erneut Schwarz (60.) und Lukas Kessler (69.) machten für die Gäste alles klar. (Quelle:fupa.net)


TSG Steinbach II – KSV Reichelsheim II 1:3 (0:1)

 

Die TSG ging sehr kämpferisch in die Partie und war auch die spielerisch überlegene Mannschaft. Ein Konter der Reichelsheimer konnte jedoch nur per Foulspiel gestoppt werden und den anschließenden Elfmeter verwandelte Tobias Plagge (10.). Die Gastgeber drängten daraufhin auf den Anschlusstreffer, scheiterten jedoch an der Latte und der tief stehenden Abwehr des Gegners. Die zweite Hälfte gestaltete sich ähnlich, und so baute der KSV seine Führung nach einem weiteren Konter durch Arthur Neumann-Alvare auf 2:0 aus (59.), ehe Robin Nemetz der 1:2-Anschlusstreffer für die Gastgeber gelang (67.). Den Schlusspunkt der Partie setzte Arthur Neumann-Alvare (90.). (Quelle:fupa.net)


KSV Reichelsheim – KSG Rai-Breitenbach 0:3 (0:1)

 

Beide Mannschaften lieferten sich eine ausgeglichene Partie, wobei der Gast mit der besseren Chancenverwertung glänzte. Nach einem Abwehrfehler der Gersprenztaler erzielte Marco Reppe das Führungstor für die KSG. Der KSV drückte danach auf das Tor der Gäste, konnte sich aber nicht dafür belohnen. So traf Osman Aktürk (36.) nur den Pfosten und Naved Naim (34.) nur das Lattenkreuz des Tor der Breuberger. Auch die zweite Hälfte verlief ausgeglichenen – mit Ausnahme der Chancenverwertung. In der 66. Minute scheiterte Aktürk mit einem Strafstoß an Oliver Scheidler, und auf der anderen Seite machte es Reppe (67.) besser und verwandelte seinen Foulelfmeter sicher zur 2:0-Führung. Den Schlusspunkt setzte dann Wladimir Jakovenko in der 83. Spielminute mit dem 3:0 für die KSG Rai-Breitenbach. Nach dem Spiel sagte KSV-Sprecher Willi Hörr: „Es hört sich komisch an, aber wir waren die bessere Mannschaft. Das war ein glücklicher Sieg für Rai-Breitenbach.“ (Quelle:fupa.net)


KSV Reichelsheim II – FV Mümling-Grumbach II 1:2 (1:2)

 

Bereits in der neunten Spielminute erzielte Matthias Zatocil das 1:0 für die Gäste, ehe Robin Dingeldein eine Minute später der 1:1-Ausgleichstreffer gelang. Insgesamt war die erste Hälfte recht ausgeglichen, wobei dem FV noch durch einen erneuten Treffer von Matthias Zatocil die 2:1-Pausenführung gelang (22.). In der zweiten Hälfte waren die Gastgeber die etwas spielbestimmendere Mannschaft und drückten auf den Ausgleich. Der KSV war jedoch in der Chancenverwertung nicht konsequent genug. (Quelle:fupa.net)


Türkspor Beerfelden – KSV Reichelsheim 1:5 (1:1)

 

In der ersten Hälfte spielten beide Teams auf Augenhöhe und hatten auch ihre Chancen. In der 32. Minute brachte Martin Schwarz per Kopfball die Gersprenztaler in Führung. Per Handelfmeter erzielte Fazil Abravci (43.) den Ausgleichstreffer für Türk. Mit diesem leistungsgerechten Ergebnis schickte Schiedsrichter Öcan Demir aus Gernsheim die Kontrahenten in die Pause. Nach dem Wechsel spielte dann praktisch nur noch der KSV. Ari Ömer brachte die Gäste in der 62. Minute mit 2:1 in Führung. Osman Aktürk (70. und 79.) und Naved Naim (75.) brachten den KSV mit ihren Treffer endgültig auf die Siegerstraße. Türk-Sprecher Cem Cankiran: „ Der Sieg der Reichelsheimer geht aufgrund der guten zweiten Halbzeit völlig in Ordnung. Wir haben am Ende auch Probleme mit der Kondition gehabt, was wir noch abstellen müssen.“ (Quelle:fupa.net)


KSV Haingrund – KSV Reichelsheim II 0:2 (0:1).

 

In einem anfangs ausgeglichenen Kräftemessen gelang Leon Meyer nach 38 Minuten die Gästeführung. „Wir haben in der zweiten Hälfte viel investiert und Druck aufgebaut, in der Schlussphase alles nach vorne geworfen, um zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Aber genutzt hat das am Ende nur Reichelsheim II, die einen Konter fuhren und durch Patric Rebert (89.) den alles entscheiden zweiten Treffer anbrachten“, übermittelte Nikolai Schäfer vom KSV Haingrund. (Quelle:fupa.net)



Adresse

KSV Reichelsheim e.V.

Abteilung Fussball
Sportanlage

An der Ruh 7

64385 Reichelsheim

Öffnungszeiten Vereinsheim

Mo - Fr                     17.00 – 24.00 Uhr

Sa, So & Feiertag  11.00 – 24.00 Uhr

Mi                              Ruhetag

Tel.:                           06164-4668



Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG

Sparkasse Odenwaldkreis eG

IBAN DE60 5086 3513 0001 7136 98

IBAN DE29 5085 1952 0180 0528 39

BIC GENODE51MIC

BIC HELADEF1 ERB